Aktuelle News

Winterpause im Thünen-Museum-Tellow

erstellt am 09.01.2017

bis 31. März 2017 eingeschränkt geöffnet

 Blick auf das Thünensche Gutshaus

Sehr geehrte Gäste,

das Thünen-Museum-Tellow ist bis zum 31. März 2017 nur nach telefonischer Absprache geöffnet. 

Sie erreichen uns montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr unter folgender Rufnummer:
039976-541-0 (oder -21).

Führungen sind nach Vorabsprache ebenfalls möglich. 

Bitte merken Sie sich schon jetzt  unseren Schlachtetag am 5. Februar 2017 (ab 10 Uhr) vor!

Ab April sind sowohl das Thünen-Museum-Tellow, als auch der Tellower Gutsmarkt wieder täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet. 

Bis bald auf dem Thünengut...

 

 

... das 25. Weihnachtsfest in der Thünenscheune Tellow war eins der schönsten!

Weihnachtsmärkte gibt es viele, in jedem Jahr werden es mehr, so scheint es. Bratwurst und Glühwein, Adventsmusik, all das gehört unbedingt dazu. Aber zwei Tage lang auch ein Kulturprogramm zu bieten, dazu einen Weihnachtsmann, Frau Holle und eine hauseigene Hexe namens Tellerina – das sind die unverwechselbaren Tellower Dörpwihnachten! Das 25. Fest dieser Art am 10. und 11. Dezember war ein besonders gelungenes. Gleich mit dem ersten Programmpunkt, den Samstag die Thünen-Schule Jördenstorf und Sonntag die Kita „Sonnenkäfer“ aus Thürkow bestritten, nahm die Veranstaltung Fahrt auf. Die Puppenbühne „Kleines Theater“ folgte an beiden Tagen, am Samstag gab es tolle Lifemusik mit der Gruppe „Vocalpop Regenbogen“ und eine Minibesetzung des Orchesters „Natschko“ aus Bulgarien. Am Sonntag zogen wieder adventlich-festliche Klänge des Gnoien-Boddiner Posaunenchors durch die Tellower Thünenscheune. Schon traditionell endeten die 25. Dörpwihnachten mit dem Weihnachtskonzert des Schalmeienorchesters Teterow. Zwischen den einzelnen Programmen, die den Gästen geboten wurden, verloste Sabine Dehmel vom Thünengut Tellow – die die Veranstaltung bereits seit 20 Jahren moderiert – gemeinsam mit Weihnachtsmann Maik Ahrens aus Vietgest tolle Geschenke auf jeweils 24 der durchnummerierten Eintrittskarten an beiden Tagen. Etliche Händler, manche, die von Anfang an und manche, die das erste Mal dabei waren, sorgten für Kurzweil und eine gemütliche Marktatmosphäre. Aber ganz besonders ist in Tellow immer der Märchenwald auf der Scheunenempore. Wo gibt es sonst ein Hänsel- und Gretel-Pfefferkuchenhäuschen, eine Plätzchenbäckerei, Kinderbasteleien, Kerzenziehen und eine echte Hexenhöhle für die Kleinen! Und so waren es viele Kinder, die auch diese Dörpwihnachten ausgemacht haben – und allen, Groß und Klein, hat es Spaß gemacht, dabei gewesen zu sein. Das Singen, Mitklatschen und Tanzen – jawohl, das Tanzen mit dem Weihnachtsmann – ließ echte Vorfreude auf das Fest aufkommen, auch bei wirklich unweihnachtlichem Regenwetter. Aber wen stört das schon in der Tellower Thünenscheune?
 

Plätzchenbäckerei auf der Märchenwaldempore
 
 

Herzlich willkommen auf dem Thünengut Tellow! 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  

 

Besuchen Sie unseren Ausstellungsbereich im Neubauernhaus "Brosowski"

LandNutzenLeben

Gemeinschaftsprojekt des Thünen-Instituts Braunschweig mit dem Thünen-Museum-Tellow 

 

 

Vom Umgang mit unserem Land gestern, heute, morgen

Die Ausstellung zeigt schlaglichtartig den Wandel der Landnutzung am Beispiel der Landwirtschaft seit 1800. Ausgehend von der Zeit Johann Heinrich von Thünens informiert die Präsentation, wie gesellschaftliche Veränderungen die Landnutzung beeinflussen. Sie erläutert aktuelle wissenschaftliche Forschung zur Landnutzung und wagt auch einen Ausblick auf die zukünftige Landnutzung.

Die Ausstellung ist als Dauerausstellung im Neubauernhaus Brosowski (Nr. 9) im Thünen-Museum-Tellow zu sehen. 


"LandNutzenLeben" als Wanderausstellung

Die Ausstellung kann zugleich in Form von 7 freistehenden Tafeln à 200 x 80 cm ausgeliehen werden. 

Zurzeit wird die Ausstellung in der "Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Fachbereich Landschaftsnutzung" in Eberswalde gezeigt. 

Nächster Termin für eine Ausleihe: ab ca. Mitte Oktober 2016.


Ansprechpartner: Angela Ziegler

e-Mail: archiv@thuenen.info

oder telefonisch unter 039976-541-21