Aktuelle News

Peter Stöhlmacher - Ausstellungseröffnung auf der Mittsommerremise 2017

erstellt am 23.01.2017

 Herzlich willkommen zur diesjährigen Mittsommerremise auch in Tellow

"Das Experiment ist immer vorn"

Malerei und Grafik von Peter Stöhlmacher

Ausstellungseröffnung um 17 Uhr in der Tellower Speichergalerie

 Stöhlmacher-Montierte Landschaft

Das Thünen-Museum-Tellow wartet am 24. Juni 2017 – dem 234. Geburtstag Johann Heinrich von Thünens – mit einer Ausstellungseröffnung des Lübtheener Künstlers Peter Stöhlmacher auf. Unter dem Titel „Das Experiment ist immer vorn“ stellt der Maler und Grafiker in der Tellower Speichergalerie um 17 Uhr eine eindrucksvolle Auswahl seiner Werke vor.

 Der 1936 in Hamburg geborene Künstler Peter Stöhlmacher erhielt bereits mit 16 Jahren Privatunterricht bei den Malern Willi Dosdahl und Friedrich Knaudt. Als Preisträger überregionaler Kunstausstellungen in Eberswalde hat er sich nach und nach neben Aquarellen und Zeichnungen Acrylarbeiten mit zunehmend abstrakten und mystischen Elementen verschrieben: „Das Experiment steht immer vorn, gewissermaßen als permanenter Ersatz akademischer Übung und Diskussion. Für mich ist es spannend, den Verlauf der Acrylfarbe auf der horizontalen Leinwand zu dirigieren oder mit der Injektionsspritze Naturgeprägtes und Abstraktes zu verbinden.“

Für eine musikalische Einstimmung sorgt wieder die Gruppe FolkTet unter der Leitung von Gernot Fischer, Kreismusikschule Güstrow, Zweigstelle Teterow, die schon im letzten Jahr viel Begeisterung unter den Zuhörern hervorgerufen hatte.

Mit dieser Veranstaltung nimmt die geschichtsträchtige Stätte, an der einst der weltbekannte Agrar- und Wirtschaftswissenschaftler Johann Heinrich von Thünen wirkte, erstmals an der diesjährigen Mittsommerremise teil.

 

 ***

Neue Thünenfigur in der Thünenaustellung

Thünenfigur

 

Das Thünen-Museum-Tellow geht mit einer originalgetreu nachgestalteten Thünenfigur in die neue Saison. Der Figurbauer Detlef Kersten aus Hohenzieritz, der übrigens auch die Figuren im Teterower Stadtmuseum gestaltete, hat sich mit dem prominenten Tellower Gutsherrn sehr viel Mühe gegeben, so sind die Gesichtszüge Johann Heinrich von Thünens (1783-1850) dem Ölbildnis, das Wilhelm Ternite 1838 geschaffen hatte, detailliert nachgearbeitet.

Die Museumsbesucher werden künftig also vom Tellower Gutsherrn persönlich empfangen, jedenfalls hat es beim Eintreten in das Gutshaus diesen – sehr einladenden –  Anschein. Für die weitere Gestaltung der Ausstellung ist natürlich auch die Schaffung von Helene von Thünen geplant, denn klar ist, ohne seine Frau strahlt Thünen nur halb so viel. Nicht umsonst schreibt sie 1822 an Ihren Schwager von Buttel: „Mein Thünen weiß alles, nur, was sich von selbst versteht, das weiß mein Thünen nicht, das muss ich wissen…“ 

X. Internationales Sommerfestival Johann Heinrich von Thünen 2017 - V. Meisterkurs für Viola

Das Eröffnungskonzert "Dein Glück allein macht das Meine - Ein Helene und Johann Heinrich von Thünen Abend." 

fand am Dienstag, dem 2. Mai 2017, um 19 Uhr in der Tellower Speichergalerie mit sehr großer Beteiligung statt. 

Die Texte dieses besonderen musikalisch-literarischen Konzerts erarbeitete und präsentierte die Thünenbiografin Renate Hippauf. Musik aus der Zeit Thünens brachten Angela Ziegler, Direktorin des Thünen-Museums-Tellow und Oxana Kondak, Klavierlehrerin in Ribnitz-Damgarten und Pianistin aus Rostock, zu Gehör.  Es erklang u.a. Robert Schumanns "Liederkreis, op. 39". 

Weitere Informationen und Konzerttermine des Thünenfestivals 2017 finden Sie hier:

www.buergerhaus-gottin.de/festival.html

 

Der Eintritt für alle Konzerte dieses Festivals beträgt 15,00 Euro (Kinderkonzert 2,50 Euro). 

 

 

Besuchen Sie unseren Ausstellungsbereich im Neubauernhaus "Brosowski"

LandNutzenLeben

Gemeinschaftsprojekt des Thünen-Instituts Braunschweig mit dem Thünen-Museum-Tellow 

 

 

Vom Umgang mit unserem Land gestern, heute, morgen

Die Ausstellung zeigt schlaglichtartig den Wandel der Landnutzung am Beispiel der Landwirtschaft seit 1800. Ausgehend von der Zeit Johann Heinrich von Thünens informiert die Präsentation, wie gesellschaftliche Veränderungen die Landnutzung beeinflussen. Sie erläutert aktuelle wissenschaftliche Forschung zur Landnutzung und wagt auch einen Ausblick auf die zukünftige Landnutzung.

Die Ausstellung ist als Dauerausstellung im Neubauernhaus Brosowski (Nr. 9) im Thünen-Museum-Tellow zu sehen. 


"LandNutzenLeben" als Wanderausstellung

Die Ausstellung kann zugleich in Form von 7 freistehenden Tafeln à 200 x 80 cm ausgeliehen werden. 

 

Ansprechpartner: Angela Ziegler

e-Mail: archiv@thuenen.info

oder telefonisch unter 039976-541-21